Alan Ames
Glaubenszeugnis und Heilungsgebet
 
 
 
 


Nummer 7.

Rundbrief

2004





Perth, Western Australia



Liebe Freunde in Christus,

seit dem letzten Rundbrief ist einige Zeit vergangen, und sehr viel hat sich inzwischen getan. Alan besuchte weiterhin viele Länder, wo er die Liebe Gottes zu allen und die Wahrheit des katholischen Glaubens verkündigt hat.

Vor kurzem sprach er im Heiligen Land, durch die Gnade Gottes und auf Einladung und mit der Erlaubnis der katholischen Kirche. Alan wurde gesegnet, an zwei der heiligsten Stätten der Christenheit sprechen zu dürfen: in der Verkündigungsbasilika in Nazaret und der Geburtskirche in Betlehem, der Katharinenkirche. Außerdem durfte er in der Erlöserkirche in Jerusalem sprechen.

Während seiner Zeit dort sah Alan klar die Verzweiflung und das Leiden der Christen im Heiligen Land, die sich von ihrer christlichen Familie des Westens im Stich gelassen und ignoriert vorkommen. Viele lebenin Armut und kämpfen ums Überleben, und so ist die Anzahl der Christen in Nazaret und Betlehem von ungefähr 70% der Bevölkerung auf 30% gefallen, da viele in andere Länder ausgewandert sind. Die Kirche tut ihr möglichstes, die Christen zum Bleiben zu ermutigen, doch dazu braucht sie Hilfe. Die katholische Kirche im Heiligen Land bat Alan, die Katholiken im Westen zu Wallfahrten ins Heilige Land zu ermutigen, weil diese Wallfahrten die christliche Bevölkerung vor Ort stärkt und ihr hilft. Natürlich hilft dies auch finanziell, denn wenn an christlichen Orten wie in Nazaret, Betlehem und in Jerusalem christliche Andenken gekauft werden, verhilft dies den christlichen Familien zu Arbeit.

Alan möchte alle Christen stark ermutigen, das Heilige Land zu besuchen, im Glauben, daß es dabei nichts zu fürchten gibt, weil Gott für Seine Kinder Sorge tragen wird. Alle, die können, sollten sich die Mühe machen und das Opfer bringen, dorthin zu gehen, wo unser Herr Jesus auf Erden gewandelt ist, und der leidenden Kirche dort in ihrer Zeit der Not Unterstützung zukommen lassen.

Es war ein weiterer Segen für Alan, daß er 2002 mit Genehmigung am Weltjugendtag in Toronto sprechen durfte, wo er drei Vorträge über “Leben des Glaubens” und “Versöhnung” gab und um Heilung betete. Der Weltjugendtag ist eine päpstliche Veranstaltung, die viele junge Menschen anzieht; in Toronto waren schätzungsweise 1 Million Menschen bei der Papstmesse anwesend.

Zwei neue Bücher sind inzwischen erhältlich: Leben aus Gnade, eine Zusammenstellung verschiedener inspirierender Vorträge, die Alan auf der ganzen Welt gehalten hat. Es beinhaltet außerdem einige Einzelheiten über sein Leben vor und nach seiner Bekehrung. Wenn Sie Alan je sprechen gehört haben, ist dieses Buch ein Muß, da es viele tiefe, doch schlichte Erklärungen über das spirituelle und weltliche Leben enthält.

Was ist Wahrheit ist ein Handbuch, um den Glauben zu verteidigen, und mit diesem Handbuch können die Menschen den katholischen Glauben besser kennenlernen. Es wurde vom Heiligen Geist gegeben und behandelt viele umstrittene Themen, z.B. die Frage nach verheirateten Priester, Frauenpriestertum, Homosexualität, In-vitro-Fertilisation, Verhütung, Scheidung ...

Überdies setzt es sich direkt auseinander mit protestantischen Mißverständnissen und Herausforderungen für den katholischen Glauben (z.B. Sola Scriptura – die Schrift allein) und beantwortet diese mit vielen Verweisstellen aus der Heiligen Schrift und Erklärungen, welche die Wahrheit Gottes bestätigen.

Der neue Eucharistische Rosenkranz enthält die Visionen zu den Lichtreichen Geheimnissen, die der Herr Alan zeigte. Der Neudruck enthält neue Bilder für alle Geheimnisse.

Durch die Augen Jesu hat unter dem Titel Jesus speaks to Me (der in manchen Ländern verwendet wird), das Imprimatur erhalten.

Viele wundervolle Heilungen ereignen sich, und wir veröffentlichen einige davon auf der Webseite, daß alle Zugang dazu bekommen. Alan bittet alle, darum zu beten, daß die Heilungen sich fortsetzen, da Eure Gebete genauso wichtig sind wie seine, weil Gott Euch genauso hört, wie Er Alan hört.

Bitte schließt Alan weiterhin ins Gebet ein, daß er weiterhin nur den Willen Gottes tue, und wir bitten auch, daß ihr für die Bekehrung von Juden und Muslimen zum katholischen Glauben betet.

Gott segne jeden von Euch in Fülle!

Der Herausgeber

PS: Die Bezugsadresse für die USA für englische Bücher lautet:

Tel : (001) 507 767 3027

Alan Ames Ministry (Touch of Heaven)
PO Box 200-233
Glasgow Ave. SW
Kellogg, Minnesota 55945
USA


Schnappschuß von Alan aus dem Video

Why God?


Heilungen und Zeugnisse



 

Wanda – Philadelphia, USA


Heilung von Rückenschmerzen:

Ich hatte die Gelegenheit, an zwei Heilungsgottesdiensten mit Alan Ames in Pennsylvania teilzunehmen. Nach dem Heilungsgottesdienst mit Alan waren meine Freundin und ich von unseren Rückenschmerzen geheilt. Vorher konnte ich keine drei Liter Milch hochheben. Jetzt kann ich 20-kg-Säcke heben!“




 

Karen – Texas, USA


Heilung von Schulterschmerzen:

Als du in unsere Kirche kamst, berührte deine Botschaft meinen Mann und mich tief. Nachdem du mit mir gebetet hattest, hatte ich keine Schmerzen mehr in der linken Schulter, die mir zuvor viel Unbehagen bereitet hatte und auf der ich nicht hatte schlafen können. Ich danke Gott dafür. Mein Glaube ist tiefer geworden. Deine Lebensgeschichte ist wirklich eine Inspiration, und deine Worte der Führung sind von großer Wichtigkeit.“



 

Susan – Minnesota, USA


Kolitis und Geschwüre geheilt:

Vor fünf Jahren war bei mir eine ulzeröse Kolitis (Entzündung des Dickdarms mit Geschwüren) diagnostiziert worden, und ich hatte viel damit durchzustehen. Ich erhielt eine Heilung von unserem Herrn Jesus durch Alan Ames am 25. September 2003. Als er mit mir betete, wurde meine Krankheit geheilt. Als ich eine Colonoscopie (Untersuchung) hatte, führte der Arzt 54 Biopsien durch (Gewebeuntersuchungen). Zehn Tage darauf erhielt ich die Laborwerte. Man sagte mir, es sei keine Kolitis zu finden und daß man sich das nicht erklären könne. Ich danke und preise den Herrn für diese Heilung und dafür, daß Er Alan Ames in meine Pfarrei schickte.“



 

Linda – Texas


Heilung und Korrektur eines zu kurzen Beines:

Ich brachte meinen Enkel zu Alan, daß er für ihn betete, da ein Fuß etwa 4 Inch (10 cm) kürzer war als der andere. Als Alan mit ihm betete, wuchs sein Bein, so daß beide jetzt gleich lang sind.“



 

Cornelia - Deutschland


Heilung eines Blutproblems:

Meine Mutter hatte seit Jahren große Schmerzen und Blutprobleme. Als Alan mit ihr betete, spürte sie etwas Warmes durch ihren Körper fließen. Von dem Augenblick an hat meine Mutter keine Schmerzen mehr gehabt, und ihre Blutwerte sind jetzt gut.“



 

Gurten - Schweiz


Heilung von Zahnfleischproblemen:

Ich hatte seit einem Jahr ein sehr schlechtes Zahnfleisch, und keine Medikamente konnten es heilen. Seit Alan mit mir gebetet hat, habe ich keine Zahnfleischprobleme mehr gehabt.“



 

Jeannette - USA


Heilung eines Krebsleidens:

1998 wurde bei mir eine schwere ulzeröse Kolitis (Entzündung des Dickdarms mit Geschwüren) diagnostiziert. Mein ganzer Darm war betroffen, was dazu beitrug, daß dies die schlimmste Variante dieser Krankheit wurde. In der Folge war mein Grimmdarm voller Narbengewebe. Ich bekam hohe Dosen Medikamente. Etwa drei Monate nach meiner Diagnose brachte mich meine Schwiegermutter dazu, zu diesem Heilungsgottesdienst mit Alan Ames aus Australien zu gehen. Nach dem Heilungsgebet fühlte ich keinen Unterschied, doch wenige Monate später war ich vollkommen frei von Medikamenten. Die Ärzte waren sehr überrascht darüber. Ich erzählte ihnen, daß ich bei einem Heilungsgottesdienst gewesen war und geheilt worden sei, doch daß ich meine Nachfolgeuntersuchungen einhalten würde, bis es einen physischen Beweis meiner Heilung gebe. Sie alle schauten mich an, als ob ich völlig verrückt sei, und redeten mir zu, meine Medikamente weiter zu nehmen. Das tat ich nicht und habe sie seit 2003 nicht mehr eingenommen, als ich eine Folgeuntersuchung (Colonoscopie) hatte. Diese Untersuchung ist der Beweis, daß ich geheilt wurde. Narbengewebe verschwindet nicht einfach, man hat es sein Leben lang. Meines war jedoch verschwunden, ebenso alle anderen Anzeichen von ulzeröser Kolitis. Mein Darm war vollkommen in Ordnung. Der Arzt regte sich sogar auf während der Colonoscopie, daß er seine Zeit verschwende, weil es weder Narbengewebe noch irgendein Anzeichen gab, daß eine ulzeröse Kolitis bestanden hatte.“



 

Cindy - USA


Heilung von Rückenschmerzen:

Ich war bei einem deiner Vorträge und wurde durch die Gnade Gottes von mich schwächenden Rückenschmerzen geheilt.“



 

John - Perth, Australien


Besserung bei Leukämie und Brust-/Magenschmerzen:

Ich nahm zwei Freunde zu deinem Heilungsgottesdienst mit. Einer hatte Leukämie und hatte die Prognose, noch fünf Jahre zu leben. Seit deinem Gebet ist er immer kräftiger geworden, und sechs Jahre danach ist die Leukämie am Abklingen. Der andere hatte seit sieben Jahren Schmerzen in der Brust und im Bauch. Er ging nach dem Gebet aus der Kirche und sagte: Stell dir vor, meine Schmerzen sind weg! - Seit sechs Jahren hat er keinerlei Schmerzen mehr.“



 

Lola - Sydney, Australien


Heilung des Rückens:

Lieber Alan, durch die Kraft des Heiligen Geistes wurde mein Rücken gestreckt, als du in Gymea mit mir gebetet hast. Der Heilige Geist gebrauchte dich als Instument, um mich zum lebendigen Zeugnis der Macht Jesu zu machen. Ich habe sehr schlimm Osteoporose, und mein Arzt, der mich seit neunJahren behandelt, traute seinen Augen nicht, als er mich sah. Er fragte: Lola, was hast du gemacht und wie hast du es gemacht? - Ich sagte ihm, Jesus sei mein Arzt.“



 

Richard - Illinois, USA


Heilung der Wirbelsäule:

Durch das Fürbittgebet von Alan Ames erfuhr ich vollkommene Heilung an der Wirbelsäule. Es handelte sich nicht um eine unterschwellige Erkrankung, sondern um starke Schmerzen, Taubheitsgefühl, Spasmen im Genick, den Armen und Schultern. Innerhalb von zwei Wochen, nachdem Alan mir im Gebet die Hand aufgelegt hatte, existierte keine Spur dieser einschränkenden Krankheit mehr. Gott sei gepriesen!“



 

Laura – Michigan, USA


Heilung am rechten Knie:

Nachdem Alan in der Kirche St. Francis über mir gebetet hatte, stellte ich fest, daß mein rechtes Knie geheilt worden war.“



 

Maureen – Iowa, USA


Heilung von ständigen Rückenschmerzen:

Ich wurde definitiv von ständigen Rückenschmerzen geheilt und muß keine Schiene mehr tragen. Ich legte sie an dem Tag ab, an dem Alan über mir betete, und seither habe ich sie nie mehr benötigt. Auch meine Schwester wurde von Kopfschmerzen und Schmerzen der Nebenhöhlen geheilt. Dank sei Jesus und Maria.“



 

Gilbert – Texas, USA


Heilung von Arthritis:

Ich möchte unserem himmlischen Vater danken für den Segen, den Er mir durch Seinen Sohn Jesus und durch Alans Fürbittgebet zuteil werden ließ. Ich möchte Ihnen sagen, daß ich von Arthritis („Myelopathie“) geheilt wurde, als Alan in der Kapelle der Universität St. Mary's für mich betete. Ich danke dem Herrn.“




 

Raymond – Arkansas, USA


 Heilung bei Rückenproblemen:

Ich besuchte den marianischen Einkehrtag in St. Joseph's, wo du sagtest, daß jemand mit einem Rückenproblem geheilt würde. Vor etwa 30 Jahren verletzte ich meinen Rücken, und die letzten drei bis vier Jahre war es besonders schlimm. Seit dem Einkehrtag und deinem Gebet hat mein Rücken nicht mehr geschmerzt. Es sind bereits über acht Wochen vergangen, und ich habe keine Zweifel, daß er geheilt worden ist.“



 

John


Hüftschmerzen:

Bei deinem Vortrag sagtest du, jemand mit Schmerzen in der Hüfte werde geheilt. Ich litt an Schmerzen in der rechten Hüfte. Nach deiner Ankündigung ließ der Schmerz nach, und bis du deine Ansprache beendet hattest, war ich schmerzfrei. Ich bleibe schmerzfrei und war in der Lage, auf eine Leiter zu steigen, um eine Arbeit auszuführen. Gott sei gedankt!“



 

Daniella


 Ungewöhnliche Wucherungen an den Eierstöcken:

ine abnormale Wucherung von der Größe eines Golfballs wurde an meinem Eierstock gefunden, und der Arzt sagte, ich brauche eine Operation zur Entfernung des Gewächses und daß man möglicherweise meinen Eierstock entfernen müsse.

Am 6. November, kurz vor meiner Operation, nahm ich am Heilungsgebet mit Alan Ames teil, doch nur um meiner Mutter einen Gefallen zu tun, da ich nicht an meine Heilung glaubte. Einen Tag vor der Operation hatte ich den letzten Ultraschall, und der Arzt entdeckte, daß die Wucherung verschwunden war. Sie verschwand vollkommen, und mein Arzt kann nicht erklären, wie und warum. Ich freue mich noch mehr, Ihnen zu erzählen, daß meine Mutter, die Krebs hat, eine wunderbare Heilung von Gott durch Alans heilende Berührung erhielt. Ihr Krebs ist am Abklingen. Gott hat mein Leben durch Alan gesegnet. Wunder können, werden und sind geschen, denn das ist im Willen Gottes.“



 

Nathalie


 Krebs:

„Meine Mutter hatte eine Heilung von Krebs bei deinem Heilungsgebet im November 2001 in der Kirche Christkönig.“



 

Bob


Frau konnte weder sprechen noch essen:

„Ich gab einer Frau den eucharistischen Rosenkranz, die in einem Pflegeheim war und weder selbst essen noch sprechen konnte. Als ich Tage später wiederkam, konnte sie sprechen und selbständig essen und hatte eine bemerkenswerte Verbesserung ihres Zustandes erfahren.“



 

Eva Maria


Schlechtes Herz, blockierte Wirbelsäule:

„Ich hatte ein schlechtes Herz und fühlte mich körperlich sehr schlecht. Als Alan Ames mit mir betete, hatte ich ein wunderbares Erlebnis, und als ich zur Untersuchung zum Arzt ging, stellte er fest, daß nicht nur mein Herz geheilt worden war, sondern daß auch die zwei Stellen an der Wirbelsäule, die die Blockierung verursacht hatten, verschwunden waren. Auch mein 17jähriger Sohn erlebte, daß Öl aus Alans Händen kam, als er ihm die Hände auflegte.“



 

Gertrud


 Kreislauf-, Herz- und Blutdruckprobleme:

„Ich hatte Probleme mit dem Kreislauf und eine Herzschwäche mit hohem Blutdruck. Seit Alan Ames über mir betete, sind meine Herzprobleme fast ganz verschwunden, ist mein Blutdruck normal und kann ich wieder schlafen. Ich danke Gott, der Mutter Gottes und Alan Ames für diesen großen Segen.“



 

Christine - Deutschland


Diagnose:

„primäre Sterilität“ von drei Fachärzten: Dr. Osterek, Klinik St. Elisabeth; Dr. Keller, Klinik Ingolstadt; Prof. Dr. Eskr, Straubing.

„Gebet durch Alan Ames, sie wurde schwanger am 8. September 2002. Das Baby Johannes wurde am 12. Juni 2003 geboren. Gott sei gedankt für diesen Segen.“



 

Linda O'Rear - USA


Krankheiten:

Rheumatische Arthritis, hypo-typhoid, hypoglemisch, Osteopenia. Geburtsfehler am Bein, der das Bein zurückbiegt. Konnte nicht stehen. Brauchte Rollstuhl. Konnte nicht selbst essen. Konnte nicht schreiben.


Nach der Heilung am 28. September 2002 während Alans Heilungsgebet: Knie und Rücken gerade. Keine Schmerzen. Kann jetzt gehen, stehen und knien. Keine Probleme mit Hypoglemie und keine Probleme mit dem Immunsystem.


Zeugnis der Ärzte:

Dr. M. Riddoch: „Sie bekommt keine Typhus-Medikamente mehr und zeigt keine Anzeichen der Krankheit Typhus. Sie hat keinerlei Symptome des Karpaltunnelsyndroms mehr und kann schmerzfrei gehen.“

Dr. A. Moore: „Ihre vorherige Behinderung hat sich auf wunderbare Weise verbessert und scheint nicht mehr zu existieren. Frau O'Rear ist nicht mehr auf den Rollstuhl und ihre Schienen angewiesen, die sie zur Stützung und Erleichterung getragen hatte. In meinen fünfzehn Jahren der Praxis habe ich noch nie einen solchen Wandel des Zustands einer meiner Patienten gesehen. Ich könnte nicht einmal versuchen, die erfolgte Heilung medizinisch zu erklären.“


 



Sr. Benedikta - Deutschland


Krankheiten:


Abnormalität des Rückenmarks. Jeder Schritt, jede Bewegung, Hinsitzen, Aufstehen, alles verursachte schreckliche Schmerzen. Es war fast unmöglich, treppauf- oder treppab zu gehen.


Während des Heilungsgottesdienstes mit Alan Ames wurde ich geheilt. Ich bekam ein neues Leben. Gott sei gepriesen, der an mir so Wunderbares getan hat.“
Zeugnis des Arztes:

Prof. Dr. M. Mohadjer (Professer der Medizin, Leiter des Schmerzzentrums der Neurologie): „Während einer religiösen Veranstaltung wurde ihr von einem Mystiker zur Heilung verholfen. Seither war sie schmerzfrei und braucht keine medizinische Behandlung mehr. Sie fühlt sich seither nicht mehr in ihren Bewegungen eingeschränkt. Wir freuen uns über diese spontane Heilung.“